Liebe Gettorferinnen und Gettorfer,

wir - die Feuerwehr Gettorf - stehen als Freiwillige für Ihre Sicherheit und zu Ihrem Schutz an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr bereit. Die Feuerwehr Gettorf verfügt über eine gute technische Ausstattung und die freiwilligen Feuerwehrleute - zwei Frauen und 67 Männer - sind durch ihre Teilnahme an den Übungsdiensten und Lehrgängen sehr gut ausgebildet. Wir leisten gerne und motiviert die Ausbildungs- und Übungsdienste ab. Wir machen dies unentgetlich und so sind von der Gemeinde Gettorf "nur" die Kosten für die Einsatzgerätschaften und unsere persönliche Schutzausrüstung zu tragen.

Bei einem Feuer in der Straße Mierensiek in Holtsee brannten 20 Meter einer Hecke ab. Weil ein Gastank direkt neben der Hecke steht, musste Einsatzleiter Martin Ströh beim Löschen Explosionsgefahr vorbeugen.

Feueralarm auf dem Hof Gravert in Lindau! Da war am Sonnabend der Nachwuchs der Brandschützer gefordert. Mädchen und Jungen aus drei Wehren löschten den Übungsbrand. 33 Jugendliche der Wehren aus Gettorf, Rendsburg und Revensdorf waren im Einsatz. Betreuer und Rettungswagenbesatzung aus Rendsburg eingerechnet, kam Revensdorfs Jugendwart Markus Gertz auf 60 Beteiligte. Als Gastgeber war er auch Hauptorganisator der Übung. „Die Zusammenarbeit klappte gut“, bilanzierte Gertz. 

Zwei Autos sind am Dienstagmorgen in der Gemeinde Lindau zusammengestoßen. Ein 22-Jähriger hatte aufgrund von Sekundenschlaf die Kontrolle über seinen Pkw verloren und krachte auf der L44 frontal in den Pkw einer 45-Jährigen. Diese schwebt in Lebensgefahr.

Eine Ölspur quer durch Gettorf verursachte Sonntagvormittag einen größeren Feuerwehreinsatz auf der ehemaligen B76. In Folge eines Motorschadens hatte ein Pkw Öl verloren. 55 Feuerwehrleute waren im Einsatz.